Verein zur Bekämpfung der
Volkskrankheiten im Ruhrkohlengebiet e.V.
Hygiene-Institut
des Ruhrgebiets
Institut für Umwelthygiene und Toxikologie

Ökotoxikologie

Wirkungen von Stoffen auf die belebte Umwelt


Die Ökotoxikologie beschäftigt sich mit den Wirkungen von Stoffen und Gemischen auf die belebte Umwelt und - indirekt - mit den “Rückwirkungen“ auf den Menschen. Ökotoxikologische Untersuchungen sind u.a. die Grundlage für die Abschätzung des Gefährdungspotentials von Stoffen, die in Verkehr gebracht werden sollen.

Somit leisten wir einen Beitrag zur Minderung der Belastungen, die mit der Herstellung und Verwendung von Stoffen verbunden sein können. Ferner unterstützen wir damit die Umsetzung von Gesetzen und Verordnungen (z.B. Chemikaliengesetz, REACH-Verordnung, Einstufung und Kennzeichnung nach CLP-Verordnung).

Für Hersteller, Importeure und Anwender


  • Durchführung von Recherchen in ökotoxikologischen Datenbanken
  • Erarbeitung von ökotoxikologischen Stoffprofilen
  • Ökotoxikologische Bewertung von gefährlichen Stoffen und Zubereitungen
  • Erarbeitung von ökotoxikologischen Basisdaten für die Erstellung von Sicherheitsdatenblättern
  • Einstufung von gefährlichen Stoffen und Zubereitungen nach Gefahrstoffrecht
  • Durchführung von ökotoxikologischen Untersuchungen (z.B. aquatische und terrestrische Tests)

Ökotoxikologische Untersuchungen


Die Grundlage für die toxikologische Bewertung bilden zahlreiche Testverfahren z.B. nach VERORDNUNG (EG) Nr. 440/2008, DIN/ISO-Normen oder OECD-Guidelines, die in unseren eigenen Labors durchgeführt werden. Wir wenden sowohl etablierte Untersuchungsverfahren nach nationalen und internationalen Normen an, beschäftigen uns in wissenschaftlichen Projekten aber auch mit der Neu- und Weiterentwicklung von Verfahren.

Zur Beurteilung möglicher Wirkungspfade stehen zum Beispiel die folgenden Methoden zur Verfügung:
  • Algen-Toxizität (Alga Growth Inhibition Test)
  • Daphnien-Toxizität (Acute Immobilisation Test / Reproduction Test)
  • Akute Fisch-Toxizität (Fish Acute Toxicity Test / Fischei-Test / Fish Embryo Acute Toxicity (FET) Test / Short-term Toxicity Test on Embryo and Sac-Fry Stages)
  • Langzeit-Fisch-Toxizität (Fish Prolonged Toxicity Test)
  • Ermittlung der Toxizität gegenüber Belebtschlamm-Bakterien (TTC-Test) und Bestimmung der Hemmwirkung auf Leuchtbakterien
  • Toxizität gegenüber Erdwürmern (Earthworm Acute Toxicity Test)
  • Ermittlung der Keim- und Wachstumshemmung bei Pflanzen (Terrestrial Plants Growth Test)
  • Bestimmung der leichten biologischen Abbaubarkeit (Ready Biodegradability)
  • Inhärente biologische Abbaubarkeit (Zahn-Wellens-Test)
Letzte Änderung: 03.11.17