Verein zur Bekämpfung der
Volkskrankheiten im Ruhrkohlengebiet e.V.
Hygiene-Institut
des Ruhrgebiets
Institut für Umwelthygiene und Toxikologie

Dr. Thomas-Benjamin Seiler

Expertise


Bioanalytische Umwelttoxikologie; Aquatische Toxikologie; Reaktive Toxizität; Zebrafischmodel; Entwicklung, Verbesserung, Anpassung und Validierung von mikroskaligen Bioassays; Sedimenttoxizität; Passive Sampling und Dosing; Wissenschaftskommunikation

Akademische Qualifikation


2010 Dr. rer. nat. (Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg)
Betreuer: Prof. Dr. Thomas Braunbeck und Prof. Dr. Heinz Karrasch
2005 Zertifikat „Interdisziplinäre Ergänzungsstudien Umweltwissenschaften“ (Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg)
2004 Diplom in Biologie (Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg)

Berufliche Laufbahn


seit 10/2020 Direktor am Hygiene-Institut des Ruhrgebiets, Gelsenkirchen
2007-2020 Wissenschaftlicher Assistent und Leiter der Arbeitsgruppe „Effekt-bezogene Ökotoxikologie“ am Lehr- und Forschungsgebiet Ökosystemanalyse, Institut für Umweltforschung, RWTH Aachen
2005-2007 Wissenschaftler in der Arbeitsgruppe Sedimenttoxikologie und integrierte Umweltbewertung von Dr. Hollert innerhalb der Sektion Aquatische Ökologie und Toxikologie (Prof. Dr. Thomas Braunbeck) am Institut für Zoologie der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg

Kontakt:

Tel.: 0209-9242-100
(Sekretariat: -101)
Fax: 0209-9242-105
Letzte Änderung: 25.03.15