Verein zur Bekämpfung der
Volkskrankheiten im Ruhrkohlengebiet e.V.
Hygiene-Institut
des Ruhrgebiets
Institut für Umwelthygiene und Toxikologie
  • abwasser_und_klaersc.jpg
  • hyg19.7.2016_-1582.jpg
  • hyg_animation22.jpg

Wir sind das Hygiene-Institut des Ruhrgebiets

Im Herzen des Ruhrgebiets und weltweit aktiv
In unserer dichtbesiedelten Region mit mehr als 5 Millionen Menschen stellt Hygiene eine echte Herausforderung dar. Trinkwasserversorgung und Abwasserreinigung, Abfallentsorgung und Altlasten, Produktprüfungen und Produktrecycling: Das alles erfordert unsere höchste Aufmerksamkeit. Im Ruhrgebiet, in Europa und auch weltweit.

Unsere Geschichte ist unser Auftrag
Die Gründung des Hygiene-Instituts zu Beginn des 20. Jahrhunderts geht auf Robert Koch zurück. Als im Spätsommer 1901 eine Typhusepidemie in Gelsenkirchen viele Opfer forderte, verlangte Koch drastische Maßnahmen zur Verbesserung und Überwachung der Wasserqualität. Bereits im Mai 1902 nahm das neu gegründete Hygiene-Institut unter dem Dach eines unabhängigen Trägervereins seine Arbeit auf.

Kompetent und unabhängig
Das Hygiene-Institut mit seiner idealen Kombination aus Erfahrung, Sachverstand und Unabhängigkeit zählt zu den größten und modernsten Institutionen seiner Art in Europa.

Unsere Tradition ist unsere Verpflichtung, darauf können Sie vertrauen
Vorbeugender Umwelt- und Gesundheitsschutz
Die Schwerpunkte unserer Arbeit sind die kritischen (Umwelt-)Themen unserer Zeit, die für unsere moderne Gesellschaft maßgeblich sind. Umweltschutz und gesundheitlicher Verbraucherschutz sind vorrangige Arbeitsgebiete unseres Instituts. Wir prüfen regelmäßig die natürlichen Ressourcen (Wasser, Boden, Luft). Wir spüren Bauschadstoffe und sonstige Verunreinigungen auf. Und wir testen Produkte vor ihrer Markteinführung, um Beeinträchtigungen des Trinkwassers oder der Lebensmittel zu verhindern und die Gesundheit der Menschen zu schützen.

Nutzen Sie unseren Internetauftritt
Informationen zu unserem Institut und seinem Trägerverein finden Sie unter "Das Institut". Details zu unserem Leistungsspektrum erwarten Sie unter "Unsere Leistungen".

Unsere Labore sind akkreditiert nach DIN EN ISO/IEC 17025:2018, wir sind anerkannt als Trinkwasseruntersuchungsstelle und DVGW-Prüflaboratorium. Details unter "Qualität ohne Kompromisse".

Am schnellsten können wir auf Anfragen reagieren, die uns per E-Mail erreichen. Gern erstellen wir ein auf Ihre Anforderungen zugeschnittenes Angebot.
#ZusammengegenCorona
Bild zusammengegencorona2.png Umwelthygiene und Toxikologie seit 1902...Impfkampagne seit Juni 2021!
Auch wir als Hygiene-Institut beteiligen uns gerne und mit Überzeugung an der Kampagne #ZusammenGegenCorona!
Jede Impfung ist wichtig: Je mehr Menschen sich dafür entscheiden, desto schneller finden wir einen gemeinsamen Weg aus Pandemie.
Weitere Informationen darüber, wie Sie sich und andere schützen können, finden Sie hier: https://lnkd.in/ekBCTYM
Der Hyg-Weihnachtsmann in Action!
Bild 20211215_144643.jpg Direktor Thomas-Benjamin Seiler verteilt persönlich Weihnachtsgrüße (und natürlich Schokolade) im Institut. In der ganzen Weihnachtsaufregung ist das Bild etwas verwackelt, aber den Spaß kann man trotzdem deutlich erkennen! Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien fröhliche Weihnachten und ein erfolgreiches und gesundes Jahr 2022.
Juristen (m/w/d) im Vertragsmanagement
Bild default.jpg Für unsere Abteilung Verwaltung suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt Juristen (m/w/d) im Vertragsmanagement

Ihr Fachgebiet:
Nationales und internationales Vertragsrecht
Personalrecht
Patent- und Markenrecht
Vereinsrecht

Schwerpunkte der Tätigkeit:
Beratung in Vertragsangelegenheiten von Kunden, Prüfen und Erstellen von Verträgen und Geheimhaltungserklärungen (auch im Bereich von Forschungs- und Entwicklungsverträgen im Umweltbereich)
Erstellen von Arbeitsverträgen, Betriebsvereinbarungen und Formularen im Personalbereich
Anmeldung von Markenrechten (Logos)

Den kompletten Ausschreibungstext finden Sie hier:

Ausschreibung Jurist

Wenn Sie Interesse an einer vielseitigen, interdisziplinären Tätigkeit haben, bewerben Sie sich bis zum 31. Januar 2022 per E-Mail mit max. drei PDF-Anhängen:

BTA oder MTLA (m/w/d)
Bild default.jpg Für unsere Abteilung „Umweltmikrobiologie und Wasserhygiene“ suchen wir zum 01.02.2022 eine/n BTA oder MTLA
Schwerpunkte der Tätigkeit:
mikrobiologische Untersuchungen von Wasser und andere Umweltproben
Organisation, Planung und Dokumentation der Laborarbeiten
Mitwirkung an Qualitätssicherungsmaßnahmen

Den kompletten Ausschreibungstext finden Sie hier:

Ausschreiung BTA 12/2021

Wenn Sie Interesse an einer vielseitigen, interdisziplinären Tätigkeit haben, bewerben Sie sich bis zum 16. Januar 2022 per E-Mail mit max. drei PDF-Anhängen:

Letzte Änderung: 29.09.2021 08:59:25