Verein zur Bekämpfung der
Volkskrankheiten im Ruhrkohlengebiet e.V.
Hygiene-Institut
des Ruhrgebiets
Institut für Umwelthygiene und Toxikologie
  • abwasser_und_klaersc.jpg
  • hyg19.7.2016_-1582.jpg
  • hyg_animation22.jpg

Wir sind das Hygiene-Institut des Ruhrgebiets

Im Herzen des Ruhrgebiets und weltweit aktiv
In unserer dichtbesiedelten Region mit mehr als 5 Millionen Menschen stellt Hygiene eine echte Herausforderung dar. Trinkwasserversorgung und Abwasserreinigung, Abfallentsorgung und Altlasten, Produktprüfungen und Produktrecycling: Das alles erfordert unsere höchste Aufmerksamkeit. Im Ruhrgebiet, in Europa und auch weltweit.

Unsere Geschichte ist unser Auftrag
Die Gründung des Hygiene-Instituts zu Beginn des 20. Jahrhunderts geht auf Robert Koch zurück. Als im Spätsommer 1901 eine Typhusepidemie in Gelsenkirchen viele Opfer forderte, verlangte Koch drastische Maßnahmen zur Verbesserung und Überwachung der Wasserqualität. Bereits im Mai 1902 nahm das neu gegründete Hygiene-Institut unter dem Dach eines unabhängigen Trägervereins seine Arbeit auf.

Kompetent und unabhängig
Das Hygiene-Institut mit seiner idealen Kombination aus Erfahrung, Sachverstand und Unabhängigkeit zählt zu den größten und modernsten Institutionen seiner Art in Europa.

Unsere Tradition ist unsere Verpflichtung, darauf können Sie vertrauen
Vorbeugender Umwelt- und Gesundheitsschutz
Die Schwerpunkte unserer Arbeit sind die kritischen (Umwelt-)Themen unserer Zeit, die für unsere moderne Gesellschaft maßgeblich sind. Umweltschutz und gesundheitlicher Verbraucherschutz sind vorrangige Arbeitsgebiete unseres Instituts. Wir prüfen regelmäßig die natürlichen Ressourcen (Wasser, Boden, Luft). Wir spüren Bauschadstoffe und sonstige Verunreinigungen auf. Und wir testen Produkte vor ihrer Markteinführung, um Beeinträchtigungen des Trinkwassers oder der Lebensmittel zu verhindern und die Gesundheit der Menschen zu schützen.

Nutzen Sie unseren Internetauftritt
Informationen zu unserem Institut und seinem Trägerverein finden Sie unter "Das Institut". Details zu unserem Leistungsspektrum erwarten Sie unter "Unsere Leistungen".

Unsere Labore sind akkreditiert nach DIN EN ISO/IEC 17025:2018, wir sind anerkannt als Trinkwasseruntersuchungsstelle. Details unter "Qualität ohne Kompromisse".

Am schnellsten können wir auf Anfragen reagieren, die uns per E-Mail erreichen. Gern erstellen wir ein auf Ihre Anforderungen zugeschnittenes Angebot.
Zum Tod von Herrn Jürgen Gössl, DVGW CERT GmbH
Bild 2.png Die Nachricht über das Verscheiden von Jürgen Gössl hat uns unvorbereitet und tief getroffen.

Wir verabschieden uns von einem geschätzten Mitstreiter. Sein tatkräftiges und kompetentes Engagement in allen Belangen der Produktzertifizierung im Trinkwasserkontakt wird fehlen. Es wird sicherlich viele Momente geben, zu denen wir uns
gerne an ihn erinnern werden.

Seiner Tochter, allen Angehörigen und Kollegen drücken wir unserer tiefstes Mitgefühl aus und wünschen allen viel Kraft in so einer dunklen Zeit.
Sind wir jetzt "plastic-free"?
Bild 2110_hygieneinstitut-9668.jpg Als Analyse- und Prüflabor verbrauchen wir pro Jahr eine große Menge Plastik. Das können wir nicht ändern, aber seit Oktober 2022 helfen wir der everwave gGmbH die Plastikvermüllung in den Gewässern zu reduzieren. Damit übernehmen wir als vielleicht erstes Laborunternehmen über alle Versuche der Müllvermeidung hinaus auch indirekt Verantwortung für unseren unvermeidlichen Plastikverbrauch.

Wir haben an den everwave Community e.V. einen Betrag sachgebunden gespendet, mit dem everwave ein Äquivalent von 50 % des bei uns für die letzten drei Monate 2022 anfallenden Plastikmülls als Gesamtmüll aus der Umwelt entfernen kann.

Tatsächlich landet wenn überhaupt nur ein sehr geringer Teil des in Laboren anfallenden Plastikmülls in der Umwelt und letztlich den Gewässern. Die Müllentsorgung ist in diesen Bereichen stark strukturiert und reglementiert. Daher können wir davon ausgehen, dass wir bereits mit diesem Beitrag deutlich mehr als unseren Anteil an der Belastung der Umwelt durch Plastikmüll ausgleichen.

Nächstes Jahr hoffen wir bei entsprechender wirtschaftlicher Lage die vollen 7,5 Tonnen Plastikmüll, die jährlich bei uns am Hyg anfallen, auf diese Weise kompensieren zu können.

Die Laborbranche produziert pro Jahr geschätzte 5,5 Mio Tonnen Plastikmüll. Zwar ist der Einsatz von Plastikprodukten bei Prüf- und Analyseverfahren in aller Regel sinnvoll, dennoch sehen wir am Hyg unsere unternehmerische Verantwortung gegenüber der Gesellschaft hier tätig zu werden. Wir hoffen sehr, dass viele andere aus der Branche folgen werden.

Dadurch sind wir natürlich nicht "plastic-free", aber ein Teil der Umwelt, der unserem Verbrauch entspricht, kann es werden.
Fortbildungslehrgang zum Erhalt der Sachkunde „Asbest“ gemäß TRGS 519 (Anlage 5)
Bild 2110_hygieneinstitut-9913.jpg Sachkundenachweise nach TRGS 519 (Anlage 3 bzw. Anlage 4) für Abbruch-, Sanierungs- und Instandhaltungsarbeiten an asbesthaltigen Materialien sind auf eine Gültigkeit von 6 Jahren befristet. Zum Erhalt der Sachkunde ist vor Ablauf der Frist der Besuch eines behördlich anerkannten Fortbildungslehrgangs notwendig.

Gemeinsam mit dem Schulungsträger S•D•E Umwelt bietet das Hygiene-Institut am Mittwoch, den 30.11.2022 in Gelsenkirchen einen eintägigen Fortbildungslehrgang an.

Gerne können sich Interessierte unter verwaltung@hyg.de anmelden. Die Teilnahmegebühr beläuft sich auf 200,- € (zzgl. MWSt).

Der Lehrgang umfasst 8 Lehreinheiten auf 1 Tag verteilt. Inhalt ist der Fortbildungslehrgang nach Anlage 5 der TRGS 519 (Ausgabestand: 31.3.2022) zur Aufrechterhaltung der Sachkunde nach Anlage 3 oder 4. Verpflegung (Getränke, kleiner Imbiss) während der Schulung, der Besuch unseres rasterelektronenmikroskopischen Labors mit Einblicken in die moderne Asbestfaseranalytik sowie Schulungsunterlagen sind im Lehrgangspreis von 200,00 € inbegriffen.
Sommerfest am Hygiene-Institut
Bild img_0539 3.jpg Nach langer Corona-Pause feiern wir heute endlich wieder mit unserer gesamten Belegschaft! Wir grüßen Euch herzlich vom Hyg-Sommerfest 2022!
Letzte Änderung: 13.10.2022 11:42:58