www.hyg.de
 
Trinkwasser-Installation

Besonderheiten einer Trinkwasser-Installation


Die fachgerechte Planung, Errichtung und Inbetriebnahme einer Trink-wasser-Installation ist eine wesentliche Voraussetzung für die Einhaltung der Trinkwasserverordnung am Ort der Verwendung, d.h. an der Entnahmestelle des Trinkwassers. Anderenfalls kann das Trinkwasser auf den letzten Metern noch durch Stoffe negativ beeinflusst werden.

Dadurch kann es zu einer gesundheitsrelevanten Kontamination mit chemischen Substanzen (z.B. Blei, Nickel) oder mit Mikroorganismen (z.B. Legionellen oder Pseudomonas aeruginosa) kommen. Je nach bau- und betriebstechnischen Gegebenheiten sind Trinkwasser-Installationen (kalt + warm) anzeigepflichtig und/oder untersuchungspflichtig (§§ 13 und 15 der TrinkwV). Dies gilt insbesondere für Trinkwasser-Installationen, über die Trinkwasser im Rahmen einer gewerblichen oder öffentlichen Tätigkeit abgegeben wird.

Eine enge Zusammenarbeit aller Beteiligten, vom Planer über den Installateur bis zum Inhaber ist deshalb eine unabdingbare Voraussetzung für eine den modernen Erfordernissen entsprechende Qualität der Trinkwasser-Installation, die Endverpackung unseres wichtigsten Lebensmittels – das Trinkwassers. Letztendlich spielen aber auch regelmäßige Instandhaltung und sachgerechte Nutzung der Trinkwasser-Installation eine bedeutsame Rolle für die einwandfreie Beschaffenheit des Trinkwassers an der Auslaufarmatur.

Wir unterstützen Sie dabei gern mit unserem Know-how.

Unser Leistungsspektrum


Für Sie vor Ort - unsere Probenehmer im Außendienst


Wir verfügen über einen leistungsstarken Außendienst für Probenahmen im Bereich Trink-, Schwimmbecken-, Roh- und Oberflächenwasser sowie technischer Wässer. Unsere Probenehmer sind fachlich geschult, flexibel, fest angestellt und vertraut mit den Gegebenheiten vor Ort. Unsere Probenehmer sind zertifiziert. Unsere Probenahme- und Analysenverfahren sind nach der strengen Norm DIN EN ISO/IEC 17025 akkreditiert.