24. Mai 2017
Willkommen im Hygiene-Institut des Ruhrgebiets

Ihre Ansprechpartner
Bergbauhygiene
Tel.: 0209-9242-350
Fax: 0209-9242-333
 
Bergbauhygiene - Hygiene über und unter Tage

Bergbauhygiene und Versatz


Wir sind nach der Gesundheitsschutzbergverordnung (GesBergV) als Fachstelle für Bergbauhygienische Beurteilungen im Rahmen des untertägigen Arbeits- und Gesundheitsschutzes ernannt.

Folgende Leistungen erbringen wir für Sie

  • Hygienische Bewertungen und Untersuchungen im Rahmen der Gesundheitsschutzbergverordnung (GesBergV)
  • Untersuchungen nach den Kunststoffprüfbestimmungen und DIN-Vorschriften (DIN 22100) in Bezug auf den Einsatz von Betriebsmitteln im untertägigen Bereich von Steinkohle-, Erz- und Salzbergwerken
  • Untersuchung von Hydraulikflüssigkeiten gemäß den Vorgaben des 7. Luxemburger Berichtes
  • Prüfung von untertägig eingesetzten Bau- und Versatzstoffen
  • Eignungsprüfungen von Versatzstoffen gemäß Versatzverordnung (VersatzV)
  • Bergbauhygienische Beurteilungen gemäß der gemeinsamen Prüfbestimmungen der Länderbergbehörden für Allgemeine Zulassungen nach §4 in Verbindung mit Anlage 5 der Bergverordnung zum gesundheitlichen Schutz der Beschäftigten
  • Beurteilung von Gefahrstoffen in Kleingebinden ohne Einzelzulassung nach § 4 Abs. 1 GesBergV
  • Beurteilungen zum untertägigen Arbeits- und Gesundheitsschutz beim Umgang mit Gefahrstoffen