23. July 2017
Willkommen im Hygiene-Institut des Ruhrgebiets

Ihre Ansprechpartner
Bädertechnik, Aufbereitung
Tel.: 0209-9242-234
Fax: 0209-9242-299
 
Badewasser-Aufbereitung

Wasserbeschaffenheit nach DIN 19643


Im Schwimmbad kommen sich viele Menschen so nahe wie in kaum einem anderen Bereich. Der Badegast erwartet deshalb zu Recht einwandfreie hygienische Verhältnisse und eine umfassende unabhängige Kontrolle. Dies ist nur sicherzustellen, wenn der Badbetreiber eine einwandfreie Aufbereitung bereithält.

Die Bewertung der Aufbereitung erfolgt im Hinblick auf die DIN 19643 „Aufbereitung von Schwimm- und Badebeckenwasser”, die festlegt, wie eine einwandfreie Wasserbeschaffenheit und wie leistungsfähig die Schwimmbeckenwasser-Aufbereitung sein muss.

Unser Leistungsspektrum

  • Beratung bei der Entwicklung und Optimierung von Aufbereitungstechniken
  • Verfahrenstechnische Abnahmen nach DIN 19643 und Merkblatt 65.04 der Deutschen Gesellschaft für das Badewesen
  • Beratung der Betreiber öffentlicher Bäder im Hinblick auf die Sanierung und Modernisierung der Aufbereitungstechniken
  • Schulung des Betriebspersonals, um hohe hygienische Standards in den von uns betreuten Bädern zu halten bzw. zu erreichen
Bei der Optimierung von Aufbereitungstechniken arbeiten wir eng mit Badbetreibern, Überwachungsbehörden und Unternehmen mit dem Schwerpunkt Aufbereitungstechnik zusammen.