25. April 2017
Willkommen im Hygiene-Institut des Ruhrgebiets

Ihre Ansprechpartner
Prüfstellenleiter
Tel.: 0209-9242-210
(Sekretariat: -211)
Fax: 0209-9242-212
Prüfstellenleiterin W 270
Tel.: 0209-9242-230
(Sekretariat: -201)
Fax: 0209-9242-222
 
DVGW-Prüfstelle Wasser

Prüfung für den Trinkwasserkontakt


Bei der Trinkwassergewinnung, Weiterleitung und Speicherung verwendete Werkstoffe und Materialien können die Trinkwasserqualität ebenso vermindern wie ungeeignete Materialien und Produkte in der Hausinstallation.

Die Eignungsprüfung aus mikrobiologischer Sicht erfolgt nach den Vorgaben des DVGW Arbeitsblattes W 270. Grundsätzlich sind alle Werkstoffe zu prüfen, die aus organischen Komponenten bestehen oder organische Anteile enthalten. In bestimmten Fällen (Verbundwerkstoffe) ist die Prüfung am Endprodukt durchzuführen.

Unser Leistungsspektrum


Wir führen trinkwasserhygienische Eignungsprüfungen an nicht-metallischen Werkstoffen kompetent für Sie durch. Dazu gehören Kunststoffe aller Art, Gummi und zementgebundene Materialien. Die folgenden technischen Regelwerke bilden unsere Prüfgrundlage.

Wir sind anerkannte DVGW-Prüfstelle.