25. Juni 2017
Willkommen im Hygiene-Institut des Ruhrgebiets

Ihre Ansprechpartner
Dipl.-Umweltwiss. Sebastian Bien
Tel.: 0209-9242-350
Fax: 0209-9242-333
Dipl.-Umweltwiss. Sebastian Bien

Bild

Bereichsleiter Ökotoxikologie und Bergbauhygiene



Herr Dipl.-Umweltwissenschaftler Sebastian Bien ist unser Bereichsleiter für Ökotoxikologie und Bergbauhygiene sowie Leiter des Rasterelektronenmikroskopischen Labors





Geschäftsbereiche

  • Ökotoxikologische Untersuchungen gemäß OECD Guidelines for the Testing of Chemicals
  • Bergbauhygienische Beurteilung im Anwendungsbereich der Bergverordnung zum gesundheitlichen Schutz der Beschäftigten (Gesundheitsschutz-Bergverordnung - GesBergV) sowie der Verordnung über den Versatz von Abfällen unter Tage (Versatzverordnung – VersatzV)
  • Untersuchung und Beurteilung von Öl- und Chemiekalienbindemitteln
  • Gefahrstoffrechtliche Beurteilungen von Erzeugnissen und Zubereitungen
  • Umwelthygienische und Toxikologische Beurteilung von Baustoffen

Mitglied in den folgenden Arbeitskreisen und Normungsgremien

  • DWA Arbeitsgruppe - IG-7.1 - Öl- und Chemikalienbindemittel
  • Fachausschuss „Gerätschaften und Mittel zur Abwehr von Gewässergefährdungen (GMAG)
  • DIN – Normenausschuss Feuerwehrwesen (FNFW):
  • NA 031-03-01 AA Feuerlöschmittel - SpA zu CEN/TC 191/WG 1 und WG 3
    • DIN – FAM Fachausschuss für Mineralöl- und Brennstoffnormung: NAK DIN 51828-1 Bestimmung der schnellen biologischen Abbaubarkeit - Allgemeines

    Weitere Geschäftsbereiche

    • Rasterelektronenmikroskopie
    • Schadstoffanalysen (Asbest, PCB, PAK, PCP, Schimmel, VOC, KMF, Formaldehyd etc.)
    • Erfassung und Begutachtung von Schadstoffbelastungen in Gebäuden
    • Planung, Betreuung und Ausführungsüberwachung von Schadstoffsanierungen